Nachrichten
rgi acquisisce la società francese kapia solutions

29.09.2016

RGI übernimmt französischen softwarehersteller KAPIAS.

Ein großer Schritt Richtung Expansion auf einem hochattraktiven Markt

RGI, der führende Hersteller von speziell auf die Versicherungsbranche zugeschnittenen Softwareprodukten und Technologiedienstleistungen in der EMEA-Region, stärkt seine Position im französischen IT-Versicherungsmarkt und hat der Übernahme von 100 % der Anteile an Kapia, dem führenden Softwarehersteller im Bereich Lebens-, Renten- und Vermögensmanagement in Frankreich, zugestimmt. 

Kapia mit Hauptsitz in Paris und Niederlassungen in Lille und Luxemburg verfügt über umfangreiches Know-How auf dem Gebiet der Lebensversicherungen und arbeitet Hand in Hand mit einem Großteil der französischen Versicherungsgesellschaften. 

"Durch die Akquisition eines so dynamischen Unternehmens wie Kapia bauen wir unsere Marktführerschaft in der EMEA-Region mit einer starken Kompetenz auf dem Gebiet der Lebensversicherungen weiter aus“, so Vito Rocca, CEO des RGI-Konzerns, "Mit unserer lokalisierten Plattform möchten wir zu einer Referenz in der EMEA-Region werden. Die Akquisition von Kapia ist ein weiterer Meilenstein in unserer Investmentstrategie im Geschäftsbereich Lebensversicherungen, mit der wir im ersten Halbjahr 2016 bereits große Erfolge in der Lebensversicherungsbranche erzielen konnten".

Durch die Akquisition von Kapia übernimmt RGI eine renommierte Marke in der IT-Branche und treibt die Expansion in Frankreich weiter voran. Diese Übernahme stellt einen Meilenstein für RGI, einem führenden Unternehmen auf dem europäischen IT-Versicherungsmarkt, dar und wird die starke Marktposition des Unternehmens im Bereich Lebensversicherungen weiter festigen und die bereits einträgliche Markenbekanntheit europaweit erhöhen. Kapia wurde 2006 gegründet und wird die Marke weiter führen. Damit wird das Unternehmen die vom Markt besonders geschätzte Dynamik und Flexibilität aufrechterhalten. Auch die Leitung bleibt in den Händen der bestehenden Geschäftsführung, sodass die Marke nichts von ihrer Agilität und Schnelligkeit im Tagesgeschäft einbüßen wird.

"Wir sind stolz darauf, ein Teil von RGI, einem führenden Hersteller in der IT-Versicherungsbranche, zu werden, und ich bin fest davon überzeugt, dass der Markt auf diese neue Beziehung sehr positiv reagieren wird. Alle Beteiligten dieser Transaktion werden von der vereinten Kompetenz und den sich neu eröffnenden Chancen profitieren. Wir freuen uns sehr auf unsere gemeinsame Zukunft mit RGI", so Christophe Quesne, Geschäftsführer von Kapia.

Marcello Priori, Vorsitzender der RGI Group erklärt: "Es ist eine große Freude diese Übernahme anzukündigen, markiert sie doch einen bedeutenden Schritt für RGI: Sie vertieft unsere Expansion in der EMEA-Region und entspricht damit den strategischen Investments, die die Innovationsstärke unserer Gruppe auf internationalem Parkett bekräftigen".