Nachrichten
rgi eröffnet das festival la grande invasione mit einer ini ...

25.05.2017

RGI eröffnet das Festival "La Grande Invasione" mit einer Initiative für Kultur und Technologie

RGI organisiert gemeinsam mit der Grande Invasione, dem Festival, das Ivrea in die Hauptstadt des Lesens verwandelt, und in Zusammenarbeit mit Serena Danna, Journalistin beim Corriere della Sera, ein Unternehmenskulturprojekt. Damit bringt RGI eine Form der Beziehung zum Heimatgebiet zurück, die an den bereits veralteten Olivetti-Stil erinnert.

Am Mittwoch, 31. Mai um 8.30 Uhr eröffnen Vito Rocca, CEO der RGI, und Serena Danna im Dragonfly unter dem Geschäftssitz der RGI das Festival. Dabei möchten sie in einem tête-à-tête ein Thema vertiefen, das zwischen der Erfahrung der RGI und dem kulturellen Schwerpunkt der Grande Invasione angesiedelt ist. Der Titel lautet: "Zwischen Kultur und Digitalisierung: die Information im Zeitalter der sozialen Netzwerke".

Die Partnerschaft mit der Veranstaltung, die 2017 bereits zum fünften Mal stattfindet, ist Teil des Weges, den RGI seit seiner Gründung eingeschlagen hat. Damit soll das soziale Gefüge von Ivrea mit Initiativen unterstützt werden, die nicht nur die Mitarbeiter, sondern auch die Bewohner der Stadt bereichern.

Dieser Termin ist eine Evolution des traditionellen "Frühstücks mit Zeitung lesen", das seit jeher die Morgen in Ivrea während der Tage des Literaturfestivals unter der Organisation von Marco Cassini und Gianmario Pilo prägt.

In einem informellen Rahmen überfliegen Serena Danna und Vito Rocca die Tagespresse, geben Kommentare zu den neuesten Nachrichten ab und bringen sie in die Diskussion über ein hochaktuelles Thema ein: die Sorgfalt und Qualität von Inhalten zu einem Zeitpunkt, in dem der Zugriff auf Informationen eine grundlegende Veränderung erfährt. Grund dafür ist, dass die Menschen sich immer häufiger sozialer Netzwerke und digitaler Kanäle bedienen, und dies auch um sich zu informieren.

 

Weitere Informationen